Suche
Suche Menü

18. SKS Kellerwald Bike Marathon | Gilserberg

IMG_2026Besser spät als nie, folgt der Bericht zum Kellerwald Bike Marathon. Bereits zum 18 mal wurde nun im beschaulichen Örtchen Gilserberg der Frühjahresklassiger ausgetragen. Für seine großen Startfelder bekannt und mit entsprechend guter Besetzung ist dieses Rennen immer das erste große Kräftemessen der Marathon-Fahrer. So standen ClaudiaTanja und Michael im Startblock der 40 Km sowie Carlo und Storchi bei der 80 Km Distanz an der Startlinie. Wie die Jahre schon zuvor, ist es zum Start doch immer sehr kalt. Die Strecke war aber dennoch trocken und die Wahl der Reifen fiel mit Thunder Burt und Racing Ralph eindeutig auf die schnelleren Sorten von Schwalbe.

Es war so trocken das Anfangs ordentlich Staub schlucken angesagt war! Entsprechend schnell gestaltete sich auch das Rennen. Für Carlo war es das erste Rennen über diese längere Distanz und begann entsprechend respektvoll, wußte seine Kräfte aber gut einzuteilen und zog entsprechend nach und nach das Tempo immer mehr an. Storchi tat sich Anfangs etwas schwer, da das Rennen doch sehr moderat startete und sich so eine sehr große Spitzengruppe bildete, sich in dieser aber immer mehr und mehr nach hinten drücken ließ. Ein reagieren auf die Tempoverschärfung der Spitze, war dann natürlich nicht wirklich umsetzbar und musste sich nach und nach durch das Feld arbeiten. Leider fehlten somit am Ende 2 min. zu Platz 3 der Elite, dies bedeutete am Ende Platz 6 für Storchi und Platz 12 für Carlo der Elite Herren.

Dennoch sollte das Team nicht ohne Podiumsplatzierungen nach Hause fahren! Denn die Damen fuhren über die 40 Km ein super Rennen. Auch die neuen Streckenabschnitte wurden hier sehr positiv aufgenommen, auch wenn es bei beiden leider jeweils zu einem Sturz kam. Die Zähne wurden zusammengebissen und das Rennen erfolgreich zu Ende gebracht. Dies bedeutete am Ende Platz 3 für Tanja bei den Seniorinnen 2 und Platz 2 für Claudia bei den Seniorinnen 1.

Abgerundet wurde dies von Michael, welcher ebenfalls über die 40 Km Distanz in sein erstes Saisonrennen gestartet war und das Rennen auf einen guten 10. Platz der Senioren 3 beendete.

Text: Storchi | Bilder: Loris Dindorf

Sponsoren-Fusszeile