Suche
Suche Menü

Rhein Hunsrück MTB Marathon | Rhens

14.06.22_Rhens

Bild: Holger La

Start im Leadertrikot der Herrenwertung

MTB-Rhens-2014_305Nach dem 10. Schinder(Hannes) MTB Marathon in Emmelshausen war der 15. CANYON Rhein Hunsrück MTB Marathon in Rhens nun der zweite Lauf zur Dr. Cannondale sebamed MTB Challenge. Da wir in Emmelshausen direkt die Führung in der Teamwertung übernommen hatten, startete das Team nun in den Leadertrikots der Serie.

Klasse Wetter weit vor, und während der Veranstaltung sorgte für eine super Stimmung und das nicht nur im Team! Die Strecke war trocken und somit sehr schnell. Der gute Ruf dieser eilte wie die Jahre zuvor schon weit voraus und somit war die Vorfreude auf das Rennen groß. Drei Distanzen standen zu Buche und alle 3 wurden vom Team in beschlag genommen. Die Kurzstrecke über 30 Km und 700 Hm nahm Michael Meurer unter die Stollen seines Schwalbe Thunder Burt. In den Kampf der Mitteldistanz mit 50 Km und 1200 Hm stürzte sich unser Junior Carlo Dindorf gemeinsam mit Michael Borchwald. Claudia Andreas, Sebastian Geimecke und Teamchef Heiko Wein gingen bei der Langstrecke an den Start und hatten 80 Km mit 2000 Hm vor sich.

IMG_01559:00 Uhr folgte der Start zur Langstrecke, Sebastian konnte sich direkt in der Spitzengruppe festsetzten und erst einmal mithalten. Zumindest, bis der dänische Profi Sören Nissen das Tempo übernahm. Heiko Wein folgte im Windschatten von Heiko Fenzel (HARDATTACK mtb + cx team), Claudia stürzte sich mit voller Euphorie auch ins Rennen. Leider hielt die Freude bei Claudia nicht lange an. Hatte sich ihre Gruppe verfahren und irrten endlos im Wald herum. Ganze 30 – 45 Minuten gingen durch das Verfahren und das daraus doppelte Befahren der Strecke verloren. Viele stellen hier gern ihr Rad ab und beenden das Rennen. Claudia setzte tapfer ihre Fahrt fort. Indes verlor Heiko Wein bei Km 40 seine Begleidperson Heiko Fenzel (HARDATTACK mtb + cx team) und musste sich nun allein durchschlagen. Storchi leistete Altmeister Matthias Ball (Power Unit Sports) Gesellschaft und befand sich noch in der Top 10. Gegen Rennende machte sich aber das Etappenrennen der Vorwoche in den Alpen bemerkbar und hatte einen leichten Einbruch. So gestalteten sich die Letzten Km sehr zäh. In der Endabrechnung bedeutete dies Platz 4 der Elite Fahrer und 11 Gesamt – verpasste somit leider die Top 10 des stark besetzten Feldes. Ebenfalls ohne Defekte beendete das Rennen Heiko Wein und sicherte somit wieder wertvolle Punkte für die Gesamtwertung. Claudia hatte leider den „Schwarzen Peter“ gezogen und musste leider noch ein Defekt beheben, beendete aber dennoch das Rennen.

Michael und Carlo wollten nach dem Start um 10:15 Uhr ebenfalls ein gutes Ergebnis ihrer Klassen einholen. Die Spitze der Junioren fand sich schnell und Carlo mitten drin und stets aufmerksam, fuhr ein sauberes und cleveres Rennen, nutze die Gelegenheit als Storchi bei ihm vorbei ging und ließ sich von den Konkurrenten seiner Klasse wegziehen und sicherte sich somit den Sieg seiner Klasse. Unser Neuling in der Sen 3 knackte seine selbst vergebene Zeit, verbesserte sich zu den Vorjahren und war dennoch vom Ergebnis nicht ganz positiv überrascht. Es sollte mehr als Platz 13 herausspringen, was aber wieder zeigt, wie gut die Veranstaltung dieses Jahr besetzt war.

MTB-Rhens-2014_339Unser Feuerwehrmann Sepp befindet sich in der Schlussphase zur Vorbereitung der deutschen Meisterschaft der Feuerwehrmänner, welche am 28.06. stattfindet. Daher die Wahl auf die Kurzstrecke. Und das er auf den Zeitpunkt richtig fitt zu sein scheint, zeigt sein erfolgreiches Rennen, welches er bis zum Ende in der Vierköpfigen Spitzengruppe verbrachte. Platz 3 und mit weniger als 1,5 Minuten Rückstand auf den Sieger Carsten Schmidt (Bike Team Baumberge e.V. ) und einer Sekunde zu Platz 2 (Thomas Lange, Team Kettensprenger), sprechen eine klare Sprache. Zitat zum Material: Was mir ausgesprochen gut gefallen hat war mein Schwalbe Thundert Burt Snake Skin der bei dieser Bodenbeschaffenheit in seinem Element war.

Bilder: Wutz on Wheels und Holger La

Sponsoren-Fusszeile