Suche
Suche Menü

Rennbericht | Erbeskopf Marathon | 4. Lauf CX-Challenge

IMG_2813Das 4. Rennen der CX-Challenge fand in Thalfang statt. Der Erbeskopf Marathon bot den Startern drei Strecken mit 37 Km, dem Halbmarathon und der Marathondistanz von 110 Kilometern.

Das Wetter zeigte sich von der besten Seite. Trocken und 25 Grad waren es bei schönen Sonnenschein. Kein Vergleich zur letzten Austragung in Wiesbaden.

Sebastian Geimecke und Oliver Frings wagten sich um 9 Uhr an den Start der Marathondistanz. Die 110 Kilometer mit 3.000 Höhenmetern stellten für die Starter eine Herausforderung dar. Steilen Anstiegen folgten rasanten, teils steinigen oder sehr steilen Trails. Der Königsanstieg war die knapp 8 Km lange Kletterpartie mit immer wieder eingestreuten Trails, zum höchsten Punkt in Rheinland-Pfalz, dem Erbeskopf. Dieser lange aber flüssige Anstieg musste von allen Distanzen absolviert werden.

IMG_2775Storchi fuhr ein famoses Rennen auf Platz 2 der Eliteklasse mit knappen fünf Stunden Fahrzeit. Oli konnte sich in einer gut funktionierenden Dreiergruppe wiederfinden, die bis zu seinem Sturz bei Km 95 im steilen Trail auch gut funktionierte. Im Anschluss fuhr jeder auf eigene Rechnung und Oliver konnte die beiden Mittstreiter abschütteln und noch eine weitere Gruppe bis zum Zielstrich einholen und belegte dort Platz 7 der Eliteklasse.

Beim Halbmarathon starteten Claudia Andreas, Tanja Wittig, Carlo Dindorf, Matthias Eck und Michael Meurer. Carlo konnte die Strecke am schnellsten absolvieren in einer Zeit von 2 Stunden und 50 Minuten. Er wurde damit nach seinem tollen Sieg vor einer Woche bereits wieder starker Fünfter der Eliteklasse gefolgt von Matthias Eck der mit glatten 3 Stunden Fahrzeit 14. der Senioren 1 wurde.

IMG_2781Sepp wurde nach seinem Sturz der Ihn einige Minuten und etwas Tapete an Arm und Hüfte kostete noch 15. der stark besetzten Senioren 2. Das wichtigste ist aber das Sepp sonst unverletzt blieb und kein erneuter verletzungsbedingter Ausfall droht.

Tanja Wittig vollendete ein starkes Rennen auf dem obersten Podest der Damen-Altersklasse. Sie konnte sich nach Platz 3 im Startloop in den Trails wieder nach vorne kämpfen und ging dann an der letzten Verpflegung volles Risiko und lies diese aus. Das war Gold wert und wurde entsprechend belohnt. Claudia Andreas folgte ihr und komplettierte das Ergebnis mit Platz 7.

IMG_2861Die Gauselmänner starteten auf der Kurzdistanz über 37 km. Holger schaffte es dabei in 1 Stunde 40 Minuten Fahrzeit auf Platz 5 der Altersklasse auf dem schnellen Kurs der ihm sehr und seinen Fähigkeiten schmeckte. Leider musste er trotzdem im vorletzten Trail die Gruppe ziehen lassen und konnte so nicht mehr in den „Zielsprint“ eingreifen. Claudia wurde von Krämpfen geplagt, sodass Sie die Damen, die sie vorher mühevoll abgeschüttelt hatte wieder vorbei lassen. Mit der Hilfe von zwei männlichen Mittstreitern konnten die Krämpfe am Zielhang dann doch noch beseitigt werden und in einer Zeit von unter 2 Stunden Platz 6 der AK eingefahren werden.

IMG_2846Einen besonderen Dank gilt wieder Elena und Sarah für die Verpflegung an Punkt 1 und der Familie Dindorf für die Verpflegung am Erbeskopf. Es hat mal wieder hervorragend funktioniert.

Text: Oliver Frings und Storchi Bilder: Loris Dindorf

Sponsoren-Fusszeile