Suche
Suche Menü

Kriterium | Mayener Jubiläumsradrennen

BFW_6843In Mayen fand am Sonntag den 30.August anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Radclub Eifelland Mayen ein Kriterium durch die Mayener Innenstadt statt. Der ca. 900 Meter lange Rundkurs ging vom Start weg zunächst über Altstadtpflaster dann später steiler hinauf über Kopfsteinpflaster vorbei an der Genovevaburg und dann zurück über Asphalt und zwei 90 Grad Linkskurven zum Marktplatz.

Das ein Hobbyrennen stattfand wurde am Montag der gleichen Woche entschieden und in den sozialen Medien kommuniziert. Ein toller Schachzug der Veranstalter. So fanden sich ca. 40 Starter am Sonntagmorgen auf dem historischen Marktplatz in Mayen ein.

Darunter auch Sepp und Oli die bereits per Velo angereist waren um die Beine von der Vorwoche noch etwas zu lockern und sich warm zu fahren. Letzteres war bei ca. 25 bis 30 Grad auch nicht schwer. Aufgrund der Nähe zu Olis Wohnort war die Anreise von dort schnell erledigt und Sarah hatte bereits bei der Ankunft die Startnummern der beiden abgeholt.

Mit dem Startschuss um 10:40 Uhr, ging es sofort richtig zur Sache. Am Kopfsteinpflasteranstieg am Fuß der Burg kam es in den ersten Runden zum Ausscheidungsfahren. Sepp hatte dabei Oli stets im Blick um Tipps und Ratschläge bezüglich der Renneinteilung und der Taktik zu geben.

BFW_6714

Bereits am Vorabend hatte Toaster seine Erfahrung bei Straßenrennen mit eingebracht und nützliche Tipps an Oli verteilt, die er insbesondere in der Anfangsphase gut gebrauchen konnte um nicht gleich zu viele Körner zu verschießen. 

Noch im ersten Drittel konnte sich Erik Fischer vom RV Blitz Spich absetzten und der Rest des Feldes verließ sich auf die Führungsarbeit des Multisport Team Wein, da wir ja schließlich zu zweit waren. So fuhren wir wiederholt das Feld als anführende um den Kurs.

BFW_6710

13 Runden vor Schluss gab Sepp das Signal und die Freigabe „OLI FAHR“ und dieser setzte sich dann gleich an der folgenden Kopfsteinpflasteranstieg ab. Sepp leistete indes im Feld tolle Arbeit und verschleppte immer wieder das Tempo das Oli sich schnell absetzten konnte.

BFW_6773

Nach sechs Runden konnte er den Führenden einholen und mit diesem in wechselnder Führungsarbeit bis zur letzten Runde zusammenarbeiten. Dann versuchte Oli nochmal mit einem harten Antritt am Anstieg auf Kopfsteinpflaster sich abzusetzen.

Leider reichte es nur um ca. 15 Meter Vorsprung herauszufahren, den der erfahrene Erik Fischer im Bergabstück wieder zufahren konnte. Dann kam es zum Zielsprint auf dem Marktplatz bei dem es so knapp zuging, dass das Zielfoto noch bemüht werden musste.

Das bessere Ende hatte der Fahrer vom RV Blitz Spich gefolgt von Oli auf Platz zwei. Die Freude war trotzdem groß über sein bestes Einzelergebnis.

BFW_6703

Auch Sepp, konnte noch eine Attacke setzen, die jedoch ebenfalls mit einer Kraftleistung der Konkurrenz vereitelt wurde. 

Dann kam es auch aus dem Feld heraus zu einem Sprint mit Fotofinish. Auch dieses Mal hatten wir kein Glück und Sepp blieb eine Reifenbreite hinter dem Dritten zurück.

Im Ziel waren es also die Plätze 2 und 4 für das Multisport Team Wein.

BFW_6864

Zum Schluss noch einen Dank an die Organisatoren die das Rennen möglich machten und hoffentlich noch öfter veranstalten werden.

Einen besonderen Dank geht an Sarah für die Betreuung rund ums Rennen und Berthold Frings fürs Fotos schießen.

Text Oliver Frings | Bilder Sarah Gutmann

Sponsoren-Fusszeile