Suche
Suche Menü

Hobby DM 2015 Bad Salzdetfurth

Bad Salz-1Eine bisher verkorkste Saison hat nun doch noch einen versöhnlichen Verlauf  genommen. Ich bin jetzt Deutscher Vizemeister Hobbyfahrer Senioren 3. Hier die Story:

Das Rennen um die deutsche Hobbymeisterschaft wurde wieder in Bad Salzdetfurth ausgetragen. Leider nicht auf dem bekannten und spektakulären Stadtkurs, sondern im nahe gelegenen Bike und Outdoor Park. In meinem derzeitigen Trainingszustand nicht unbedingt ein Nachteil, da ich in den langen Anstiegen des alten Kurses doch immer ordentlich Körner gelassen hatte. Bei der ersten Kursbegehung während des Rennens am Samstag fand ich einen sehr schönen abwechslungsreichen Kurs mit einigem hohem technischen Anspruch. Durch den anhaltenden Regen wurde dieser Anspruch jedoch enorm intensiviert und machte das Rennen, selbst für die Elite Fahrer, zu einem spektakulären Ereignis. Immerhin ging es hier um die Mitteldeutsche Meisterschaft. Nachdem ich matschig und trotz Schirm auch durchnässt war, ging ich mit gemischten Gefühlen, was meinen Start am darauf folgenden Tag anging, zum Auto zurück.Bad Salz-4Morgens weckte mich der Regen der auf mein Autodach klatschte. Ich habe kurz überlegt ob ich überhaupt starten soll. Aber ich hab so meine Stärken bei Schumi-Wetter :-). Also warmgefahren und ohne die Strecke abgefahren zu sein an den Start. Untypisch für mich. Naja ich hatte ja sehr lange zu geschaut wie sich die Elite Klasse angestellt hatte und kannte so die neuralgischen Punkte. Von den 13 Gemeldeten standen dann nur noch 8 am Start. Wir wurden ca. 30 Sekunden nach dem stark besetzten Senioren 2 Feld gestartet. Starten kann ich ja gut und so fand ich mich an der Spitze des Feldes wieder. Als erstes kam ein offensichtlich etwas übermotivierter Fahrer an mir vorbeigeschossen. Ich hielt etwas Abstand und mußte nur darauf warten bis er sich mit einem Sturz verabschiedete. Ja und dann kam Thomas vorbei. Lange habe ich ihn nicht gesehen auf seinem Weg das gesamte Senioren 2 Feld zu überholen. Ich fuhr ein recht einsames Rennen auf Platz 2, wie auch der Streckensprecher meinte. Kassierte aber nach und nach die Senioren 2 Fahrer. Bei solchen Bedingungen geht es auch darum anzukommen. Und, bis auf das mir einmal die Kette absprang, bin ich sturzfrei durch das Rennen gekommen. Mit meiner Zeit wäre ich bei den Senioren 2 auf dem vierten Platz gelandet.DSC_0008

Da der erste Platz aufgrund der schon vorher klaren Leistungs-Verhältnisse vergeben war bin ich mit meinem 2 Platz sehr zufrieden. Mein bestes Ergebnis bisher seit langem. So kann ich motiviert in das Winterraining gehen.

Text und Bilder: Stefan Eichhorn

 

Sponsoren-Fusszeile